Benutzerverwaltung

Um die Liste der Benutzer und ihrer Zugriffsrechte zu sehen und zu verwalten, wähle im Menü Konfigurierung ‣ System ‣ Benutzer.

Um einen neuen Benutzer anzulegen, klicke in der Werkzeugleiste auf insert.

Der Benutzername ist der Name, mit dem der Benutzer sich anmeldet. Lino stellt keine besonderen Bedingungen an den Benutzernamen. Üblich sind kleinbuchstaben und ein Punkt zum Trennen von Vor- und Nachname. Für einen Benutzer Max Mustermann zum Beispiel wären Benutzernamen denkbar: max.mustermann, m.mustermann, mm, max.

Man kann den Benutzernamen eines bestehenden Benutzers ändern. Falls der Benutzer gerade in Lino arbeitet, würde er wohl Fehlermeldungen kriegen und sich neu anmelden müssen.

Man kann den Benutzernamen eines bestehenden Benutzers auf leer setzen und dann kann dieser Benutzer sich nicht mehr anmelden.

Die Benutzerart entscheidet über die Zugriffsrechte des Benutzers. Wenn das Feld leer ist kann der Benutzer sich nicht anmelden. Es gibt folgende Benutzerarten:

  • Sekretariat

  • Verwalter (kann neue Benutzer anlegen, Zugriffsrechte und Passwörter ändern)

  • Arbeiter (kann seine Dienstleistungen erfassen)

Das ID ist die interne Benutzernummer und das, was einen Benutzer identifiziert.

Einen Benutzer löschen kann man nur, wenn es keine Datenobjekte in der Datenbank gibt, die auf diese Benutzernummer verweisen.

Alle anderen Felder können die Benutzer auch selber ändern. Siehe Benutzereinstellungen.

Der Systemverwalter kann bei jedem Benutzer auf den Button mit dem Asterisk (✱) klicken und dessen Passwort ändern.